DSQV hält ordentliche Mitgliederversammlung 2018 in Frankfurt ab

Der Verband

Am gestrigen Samstag fand in Frankfurt/Main die ordentliche Mitgliederversammlung 2018 des Deutschen Squash Verbandes e.V. (DSQV) statt. Zunächst standen die Berichte der verschiedenen Präsidiumsmitglieder, Ausschüsse und weiterer Verantwortlicher des DSQV sowie der Landesverbände seit der letztjährigen Mitgliederversammlung auf der Tagesordnung.

Es folgten die einstimmige Genehmigung des Jahresabschlusses sowie die einstimmige Entlastung des DSQV Präsidiums und der Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2017 durch die anwesenden Mitgliedsverbände. Danach wurden sowohl der Etat 2019 und der Rahmenturnierkalender 2019/2020 vorgestellt sowie einstimmig verabschiedet.

Im sportlichen Bereich wurden zwei Änderungen beschlossen: Die auf der letzten DSQV Mitgliederversammlung 2017 beschlossene Gastspielerregelung wurde dahingehend einstimmig für die DSQV-Turnierordnung modifiziert, dass Spielerinnen und Spieler fortan auch in Mannschaften eingesetzt werden dürfen, die in Konkurrenz zueinander treten könnten, allerdings mit Ausnahme der Squash-Bundesliga, falls die DSL keine explizite eigene Regelung hierzu hat. Im Konkurrenzfall darf der Spieler aber nur für den Stammverein eingesetzt werden, mit dem er sich auch für diesen Konkurrenzfall (Runde oder Liga) qualifiziert hat. Ein Gastspieler darf grundsätzlich nicht an einer solchen Runde oder Liga teilnehmen. Bei Spielgemeinschaften muss der Spieler einem der beiden Vereine als Stammspieler angehören, die diese Spielgemeinschaft bilden. Zudem wurde der Antrag des DSQV-Sportausschusses auf die Zusammensetzung des DSQV-Ranglistenausschusses für operative Entscheidungen, die im direkten Zusammenhang mit der Durchführung eines Ranglistenturnieres stehen, einstimmig angenommen. Die bisherige Regelung wurde aufgrund mangelnder Kontrollierbarkeit und dem Status von Spielern als Gastspieler in mehreren Vereinen angepasst.

Weiterhin wurde durch das DSQV Präsidium der Sachstand zur geplanten neuen Verbandshomepage erläutert. Nach der erfolgten Ausschreibungsphase wurden die Angebote im DSQV Präsidium gesichtet und vorsortiert. Letztlich wurde ein Angebot final ausgewählt, mit dessen Anbieter die neue Homepage erstellt wird. Eine einberufene Arbeitsgruppe wird hierbei ebenfalls in den weiteren Schritten zusätzlich unterstützen.

Außerdem wurde das Strategiekonzept Agenda 2024 durch DSQV-Vizepräsident Strategie und Management Günal Günsav vorgestellt und erläutert.

Share it
Menü