Squash Idol und Idealist Rolf Schwarten verstorben

Rollo Schwarten (3.v.l.) mit seinen Damen

Der Squashsport in Schleswig-Holstein verliert ein weiteres Mitglied in seiner Gemeinschaft. ‚Rollo‘ Schwarten, ein Name, der unlösbar mit der Entwicklung des Squashsports in Schleswig-Holstein verbunden ist, verstarb in der Nacht vom 23. auf den 24. Dezember 2019 im Alter von 77 Jahren. Der Squash Verband Schleswig-Holstein e.V. trauert um ein Squash Idol und Idealisten par excellence.

Rolf Schwarten war dem Squashsport bis zu seinem Lebensende immer verbunden und prägte die Verbandsentwicklung im besonderen Maße. 1991 war Rollo Schwarten Mitgründer des 1. Squashclub Bordesholm. Insbesondere den Damensport trieb er mit seinem Geschick, Einsatz und Hingabe nach vorne, in dem er in seinem Verein eine international konkurrenzfähige und erfolgreiche Damenmannschaft formte und aufbaute. Dabei entdeckte er einen Großteil der Damen im Alter von 6-8 Jahren, die er von den Anfängen in der Bezirksliga bis zum Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft (DMM) in der Saison 2005/2006 und den European Squash Club Championships (ECC) im Jahr 2005 begleitete. In 2006/2007 und 2007/2008 folgten zwei weitere Deutsche Damen-Mannschaftsmeistertitel für Rolf Schwarten und seine Mannschaft. Ein Großteil der Spielerinnen entdeckte „Rollo“ Schwarten dabei selbst in seinem eigenen Center in der Squashline 103 am Moorweg in Bordesholm. Neben der Damen-Mannschaft war “Rollo” Schwarten auch der erste Trainer von Felix Auer, der später – wenn auch in einem anderen Verein – zwei Deutsche Jugend-Einzelmeistertitel U19 holte.

2003 übernahm er das Amt als Präsidenten des Squash Verband Schleswig-Holstein e.V. und wirkte damit maßgeblich an dessen Verbandsführung und -Entwicklung mit. 2004 absolvierte er zudem erfolgreich seine B-Lizenz als Trainer. Er war nicht nur ein erfolgreicher Trainer und Funktionär, sondern auch Spieler: In der Saison 2006/2007 wurde er Deutscher Senioren-Einzelmeister Ü60.

Das Squashline 103, Heimstätte für den 1. SC Bordesholm, war über viele Jahre eine Squashinstitution der Sonderklasse und für Damen im Squash ein eigenes Wohnzimmer. Janina Jasper, Teil der ehemaligen Bordesholmer Damen-Bundesligamannschaft, erinnert sich: „Rollo war uns hierbei nicht nur ein Trainer und Coach, sondern hat uns in allen Lebenslagen unterstützt, gefördert und somit unsere Idee vom Sport grundlegend geprägt, wofür wir ihm immer dankbar sein werden.“

Wir verlieren mit Rollo Schwarten ein zentrales Mitglied unserer Gemeinschaft, der durch sein persönliches Wirken die Entwicklung unseres Squashsports vorangetrieben hat. Wir werden Rolf ‚Rollo‘ Schwarten ein ehrendes Andenken bewahren und in unseren Erinnerungen halten. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir wünschen ihr auf diesem Wege viel Kraft!

Christian Oswald, Torge Strupat, Kai Rixen, Lennard Jessen
Das Präsidium des Squash Verband Schleswig-Holstein e.V.

Ein paar Impressionen aus dem Leben von Rollo Schwarten mit seinen Damen:

Share it
Menü