Die Nordrangliste feiert Comeback in Hamburg – Felix Auer gewinnt

Nach fast zweijähriger Unterbrechung fand am gestrigen Samstag in Hamburg wieder ein Turnier im Rahmen der Nordrangliste statt. Im Sport & Spa Wandsbek haben sich 46 Aktive eingefunden, um in drei Feldern die Sieger und Platzierten auszuspielen. Wie bei der Nordrangliste Tradition, traten Spieler aus ganz Deutschland den Weg nach Hamburg an. Mit Matthias Webering (Dresden) und Matthias Berkemeyer (Karslruhe) haben zwei Spieler ganz besonders weite Wege auf sich genommen, um mitzuspielen. Das freut uns sehr!

Das A-Feld wurde nicht überraschend von dem für Frankfurt in der Bundesliga spielenden Felix Auer dominiert. Auer, der auch beim TSC Halstenbek als Gastspieler am Start ist, verlor keinen Satz im Verlauf des Turniers und setzte sich im Finale gegen Organisator Fynn Schuck (Sportwerk) mit 11-3, 11-3 und 11-9 durch. Platz 3 sicherte sich Paul Wingelsdorf (Harsefeld) gegen seinen Bruder Willi. Im Halbfinale unterlag Paul gegen Felix und Willi zog gegen Fynn den kürzeren.

Im B-Feld hatte Torge Strupat (Bargteheider SC) als unter guter Kontrolle und schlug als Nummer 1 der Setzliste im Finale seinen Vereinskameraden Jan-Michel Magens mit 11-8,11-9,10-12 und 11-8. Platz 3 belegte Lokalmatador Stefan Kosczowsky (DHSRC).

Jugendliches Feuer setzte sich mit Cedric Andersen (Sportwerk) im C-Feld durch. Andersen besiegte im Finale Kai Hinrichs (Bargteheider SC) mit 11-9,11-9,9-11 und 11-6. Platz 3 ging hier an David Bertsche (Kaifu Ritter).

Als beste Dame belegt Janina Jasper (Neumünster) Platz 10 im B-Feld.

Alle weiteren Details zum Turnier findet Ihr auf der Turnierwebsite

Die Nordrangliste ist bereits aktualisiert.

Share it
Menü