Squash in Schleswig-Holstein

Florian Kraft wird Zweiter bei 2. JRLT in Westerrönfeld

Am Sonntag, den 4.11.2018 um 10:00h morgens versammelten sich 17 jugendliche Sportlerinnen und Sportler mit Ihren Trainern, Betreuern und Zuschauern in der Holstenhalle in Westerrönfeld um die 2. Nord-Jugendrangliste 2018 auszuspielen. Im Finale setzte sich dabei Yanki Sapci vom Sportwerk Hamburg mit 3:2 Sätzen gegen Florian Kraft vom Squash Verein Neumünster durch.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 18 Jahren traten in 2 Feldern gegeneinander an. Das B-Feld war überwiegend mit sehr jungen Talenten und Jugendlichen besetzt, die erst kürzlich zum Vereinssport hinzugekommen waren. Hier wurde genauso ehrgeizig um jeden Punkt, Satz und jedes Spiel gerungen, wie im A-Feld, das die bereits fortgeschrittenen jungen Squasher vereinte.

Alle Spiele wurden in 3 Gewinnsätzen entschieden und jeder Sportler hatte mindestens 4 Spiele zu absolvieren. Die spielfreie Zeit wurde gefüllt mit Schiedsrichteraufgaben, Zuschauen und der Vorbereitung auf das nächste Spiel.

Die ersten drei Plätze des B-Feldes belegten als 1. Felicia Selchow aus Neumünster, Melina Schulz aus Hamburg (Kaifu) als 2. und als 3. Tjark Buthmann vom SV Neumünster. Auch der jüngste im Feld, Emil Mühsam aus Hamburg konnte mit seinen erst 7 Jahren schon den ersten Spielsieg feiern. Mit 5 Schleswig-Hosteiner und 4 Hamburger Spielerinnen und Spielern war das B-Feld gut ausgewogen besetzt.

Das A-Feld zeigte durchgehend sehr gutes Jugendsquash mit 2 sehr spannenden Endspielen. Es traten jeweils ein Hamburger und ein Schleswig-Holsteiner Spieler gegeneinander an. Im Spiel um den 3. Platz waren Yanic Strupat aus Bargteheide und Marvin Guhl vom Sportwerk Hamburg im Court. Die ersten beiden Sätze entschied der Hosteiner relativ ungefährdet für sich. Im dritten Satz jedoch wendete Marvin das Blatt mit einer starken kämpferischen Leistung und nutzte Yanics Fehler für einen klaren Satzgewinn mit 11:5. Dann wurde es dramatisch. Beide Spieler schenkten sich im vierten Satz nichts und beim Stand von 9:10 musste Marvin den zweiten Spielball abwehren. Sein Aufschlag versprang ins Aus und so schien die Partie damit entschieden zu sein. Der Schiri gab den Aufschlag als Fehler und das hätte Yanic´s Sieg bedeutet. Marvin beschwerte sich aber im Nachgang beim Oberschiedsrichter, dass bei seinem Aufschlag etwas nicht stimmte. Der Referee überprüfte daraufhin den Ball und stellte fest, dass dieser defekt war. Somit war der Punkt irregulär und das Spiel musste beim Stand von 9:10 mit Aufschlag für den Hamburger noch einmal aufgenommen werden. Marvin konnte in dem folgenden Tie-Break sogar noch zwei Satzbälle erreichen, verlor aber letztlich in diesem spannenden Spiel mit 16:14. Das war der erste Aufreger.

Direkt danach trafen sich zwei Spieler, die vor einem Jahr noch sehr unterschiedliche Spielstärken aufwiesen. Im ersten Duell 2017 bezwang Yanki Sapci vom Sportwerk Hamburg seinen Gegner Florian Kraft vom SV Neumünster noch klar mit 3:0. Nun aber war es ein Spiel auf Augenhöhe. Die ersten beiden Sätze gewann Yanki ziemlich deutlich, weil Florian viele Fehler machte und sehr nervös zu sein schien. Im dritten Satz jedoch spielte der Neu-Rendsburger Florian sehr viel fokussierter und drängte Yanki in die Defensive. So gewann Florian Satz 3 und 4 zum Satzausgleich 2:2. Ein Fünfsatzspiel mit sehr gutem Squash und langen Ballwechseln von beiden Spielern, das war genau nach dem Geschmack der vielen Zuschauer vor dem Court. Als Florian dann mit 10:7 drei Spielbälle hatte, schien sich der Aufwand, den er vorher in der Aufholjagd betrieben hatte, gelohnt zu haben. Er konnte aber nicht verhindern, dass Yanki noch einmal alle Kampfkraft mobilisierte und auf 10:10 ausglich. Der nächste sehr lange Ballwechsel brachte einen weiteren Spielball für Florian. Als perfekte Antwort darauf spielte Yanki einen perfekten Shot nur Millimeter über das Tin. Unerreichbar für Flo, also wieder der Ausgleich. Ein sehr guter Aufschlag brachte dem Hamburger seinen ersten Spielball zum 12:11, den Yanki danach perfekt mit einem Volley Nickshot verwandelte. Unter dem Jubel der Zuschauer umarmten und gratulierten sich die beiden erschöpften Spieler nach 50 Minuten Spielzeit zu ihrem fairen und intensiven Spiel. Ein sehr schöner Abschluss des Turniers.

Nach etwa fünfeinhalb Stunden sehr intensivem und tollem Sport erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Siegerehrung eine Urkunde mit der Platzierung, die Finalisten wurden auf das Podest gebeten und dann endlich zum Pizzaessen entlassen.

Der Ausrichter dankt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für diesen tollen Tag und natürlich allen Helfern für die Unterstützung.

Die Ergebnisse können unter folgendem Link abgerufen werden: Ergebnisse

Offizielle Pool Partner

SVSH Geschäftsstelle

Fragen und Infos an:

 

Werbung ASS Athletic Sport Sponsoring

Werbung Victor International

Squash Verband Schleswig-Holstein e.V.