Florian Kraft gewinnt 2. JRLT in Neumünster

Jörg Kraft (SVSH) begrüßt die Teilnehmer

Im Sportpark Arena trafen sich am 3. November die jugendlichen Teilnehmer des 2. Jugendranglistenturniers der Verbände Hamburg und Schleswig-Holstein. Es waren insgesamt 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielbereit. Aufgeteilt in ein 8er A-Feld und ein B-Feld mit 11 Teilnehmern ging es pünktlich um 10:00 los.

Das A-Feld war durchgehend mit Kaderspielerinnen und – spielern aus beiden Landesverbänden besetzt. So kannten sich alle schon von den vorangegangenen Turnieren. Im B-Feld waren dagegen einige Neulinge dabei, was die Sache durchaus spannend machte. Der Turniermodus garantierte allen Teilnehmers 4 Spiele mit je drei Gewinnsätzen. Also ausreichend Gelegenheit, sich sportlich zu betätigen. Wir haben sehr viele engagierte und umkämpfte Spiele gesehen. Ein Beispiel aus dem B-Feld, hier endete ein fünfter Satz im Tiebreak 19:17.

Etwa zeitgleich gegen 14:00h konnten die Finalspiele ausgetragen werden. Hierbei kämpften im B-Feld um Platz 3 Lina Diertens und Tjark Buthmann beide aus Neumünster und um Platz 1 Adi Spiroiu aus NMS gegen Bosse Wernecke vom Sportwerk Hamburg. Adi löste seine Aufgabe souverän mit einem 3:0 Sieg und auch Lina gewann ihr Spiel deutlich mit 3:0.

Die beiden Finalisten im A-Feld

Im A-Feld konnten wir die vorher zu erwartenden Kandidaten in den Finalspielen sehen. Yanic Strupat aus Bargteheide musste schon seine ganze spielerische und läuferische Klasse aufbieten, um gegen die sehr stark spielende Felicia Selchow aus Neumünster den dritten Platz mit einem 3:1 Sieg zu gewinnen. Das Finale im A-Feld bestritten der an 1 gesetzte Marvin Guhl vom Sportwerk Hamburg und Florian Kraft aus Neumünster. Es entwickelte sich ein sehr schönes Spiel mit langen Ballwechseln. Marvin erlief sehr viele Bälle und setzte Florian dadurch ziemlich unter Druck. Doch im Verlaufe des Spiels musste der Hamburger der vielen Laufarbeit Tribut zollen und verlor die Sätze durch die sich dann häufenden unforced Errors gegen den sehr fitten Florian. Florian gewann dadurch folgerichtig das Spiel mit 3:0 Sätzen und damit erstmals ein A-Feld eines Jugendranglistenturniers.

Außer über die sportlichen Leistungen zu sprechen, sei noch der Hilfe von Mario Siegert und Henrik Remer sowie einiger Eltern gedankt, die bei der Durchführung des Turniers eine große Hilfe waren. Zudem noch ein Dankeschön an die Neumünsteraner Spielerin Cinja Glogau, die sich leider unmittelbar vor dem Turnier verletzte, sodass sie nicht mitmachen konnte, dafür aber als Schiedsrichterin bei vielen Spielen sehr gut geholfen hat.

Danke auch an das Team des Sportpark Arena, das für eine perfekte Turnierumgebung gesorgt hat.

Share it
Menü