40 Jahre Squash in Schleswig-Holstein

Der Squash Verband Schleswig-Holstein e.V. feiert 2020 sein 40-Jähriges Verbandsjubiläum. Eine Kurzfassung der Verbandsgeschichte von 1980 bis 2020 kann hier heruntergeladen werden.

SVSH Chronik

2020

Der SVSH feiert 40-Jähriges Jubiläum, stellt 2 Mannschaften in der Regionalliga Nord der Damen und schließt einen Ballvertrag mit Dunlop ab (als Teil des gesamtdeutschen Ball- und Sponsoringvertrages der DSMP).

2018

Einführung eines Förderprogramms für Vereine und deren Mitglieder zur Unterstützung von Projekten und Initiativen in den Vereinen und deren Sportler*innen in ihrer Entwicklung

2017

Einführung von Vereinskleidung in allen Ligen und Abschluss des Ballvertrages mit Victor als Teil des gesamtdeutschen Ball- und Sponsoringsvertrages der DSMP.

2016

Aufbau eines Outdoor-fähigen, mobilen Showcourts für Sportveranstaltungen, Stadt- und Familienfeste

2012

Einführung eines Online-Prüfsystems für Schiedsrichter*innen

2005

Der SVSH feiert 25-Jähriges Jubiläum.

2003

Umbenennung des Verbandes von SRVSH in SVSH

1999 bis 2003

Der SRVSH schließt einen Vertrag mit Sport Aktuell als offizielles Verbandsorgan ab.

1995 bis 1998

Der SRVSH schließt einen Vertrag mit dem Squash Player ab.

1993

Der SRVSH tritt als Gesellschafter in die Deutsche Squash Marketing & Promotion GmbH ein.

1991

Gründung einer Geschäftsstelle in Neumünster mit Geschäftsführer.

Im SRVSH sind zu diesem Zeitpunkt 27 Vereine mit 1.200 Squashspieler*innen Mitglied. Es gibt 92 Mannschaften, davon 3 in der Bundesliga und 2 in der Regionalliga. In Schleswig-Holstein bestehen 43 Hallen mit 230 Courts.

1985

Die 2. Norddeutsche Einzelmeisterschaft der Damen und Herren wird in Schleswig-Holstein ausgerichtet.

1984

Der SRVSH wird als Träger der freien Jugendhilfe vom Land Schleswig-Holstein anerkannt.

1983

Der Nordverbund wird gegründet. Damit schließen sich die Landesverbände Hamburg, Niedersachsen, Berlin-Brandenburg, Sachsen und Schleswig-Holstein zusammen.

1980

Gründung des Squash-Rackets-Verband Schleswig-Holstein e.V. im September 1980. Der Verband hat zu diesem Zeitpunkt: 11 Vereine, 500 Mitglieder, 40 Mannschaften und 18 Squashanlagen.

Erfolge

Deutsche Einzelmeister*innen

  • Simon Frenz: 1997 und 1994

Deutsche Jugendeinzelmeister*innen

  • Felix Auer: 2012 und 2013
  • Thomas Möller: 1984

Deutsche Seniorenmeister*innen

  • H.-J. Scepanik: 2009, 2005 und 2004
  • Rolf Schwarten: 2007
  • Predi Fritsche: 2005
  • Rosemarie Bünz: 2002 und 2001
  • Nizi Nizamudin: 1994 und 1990-1992

Mannschaften

  • Boasters Kiel:
    4x Deutscher Mannschaftsmeister 1991, 1992, 1993 u. 1998 und Europapokalsieger 1991
  • 1. SC Bordesholm:
    3x Deutscher Mannschaftsmeister Damen 2006, 2007, 2008 und European Squash Club Champion Damen 2005
  • Squash Verein Neumünster:
    Ungeschlagener Meister der Regionalliga Nord 2010 und Aufstieg in die 2. Bundesliga Herren Nord
Menü